zurück home weiter

Trysil City

Das Skicenter liegt etwas oberhalb von Trysil, doch mit dem kostenlosen Skibus waren wir in fünf Minuten unten im Ort.

 

Als Erstes ist uns das Denkmal für Trysil-Knut aufgefallen. Nachdem wir schon seit ein paar Tagen mit dem Wohnmobil an der Knut Arena stehen, waren wir doch neugierig, was es mit Knut auf sich hat.

Die Internetrecherche ergab, dass er eine Skifahrerlegende ist, die Ende des 17.Jh. gelebt haben soll.

Trysil Knut

Kirche

Schönes haus

Die Einkaufsstraße ist nicht sehr lang. Sie besteht aus einigen schmucken Holzhäuschen, die kleine Geschäfte beherbergen. Die gängigen Supermärkte sind ebenfalls vertreten und eine kleine Mall lädt zum Bummeln ein. Nachdem wir unsere Einkäufe erledigt hatten, ging es mit dem Bus wieder zurück.

Straßenzug

Starthaus

Der Nachmittag bot sich noch für eine kleine Langlauftour an. Wir haben uns umgekleidet und sind mit dem Skibus auf die Nordseite zum Høyfjellssenter gefahren.

 

Eigentlich wollten wir die 5, 5 km über das Fjell zur Skihytta gehen und von dort wie vorgestern noch einmal abfahren. Doch auf den Bergen war der Wind so stark, dass die Fjelllifte alle abgestellt waren. Wir haben uns dann entschieden, die Loipe Nr. 10 durch den Wald zu nehmen.

Sie schneidet die ganzen schwarzen Pisten des Høgegga-Gebietes. Aus dem Starthäuschen für einen Rennhang wollten wir mit den schmalen Latten lieber nicht ins Tal fahren.

 

Die Piste Nr. 31 nach Knettsetra ist jedoch auch mit Langlaufski ohne Stahlkante kein Problem.

 

Wir sind der Loipe 10 noch etwas weiter nach oben gefolgt und dann über die Pisten 26 und 19 abgefahren.

Loipe 10

Route

Tourdaten:

Strecke 8,6 km

Gehzeit inkl. Abfahrt 1 Stunde

 

Fazit:

Einfache Tour mit wenigen Anstiegen und lockerer Abfahrt am Ende

 

Tourenbuch

10.03.2015

weiter