Sulden am Ortler

Reiseplanung:

Skigebiet

Pistenplan

Webcam

Wetter

Sulden liegt etwas abseits der Stilfser Joch Passstrasse auf 1900m.

 

Das Skigebiet ist dreigeteilt. Vom Langlaufgebiet führen Sessellifte auf der rechten und linken Talseite nach oben, sowie eine Seilbahn ins Gletscherskigebiet.

Talstation Seilbahn

Seilbahn

Wir haben zunächst die Seilbahn am Talende genommen und uns in ein hochalpines Gebiet, das bis auf 3250m reicht, hinaufbringen lassen. Die 12, teilweise künstlich beschneiten, Pisten waren trotz Schneemangel bestens präpariert.

Gletscherskigebiet

Unterhalb der Bergstation der Seilbahn liegt die idyllische Schaubachhütte. Es gibt nur wenige Hütten in den Alpen, die mit einem solch großartigen Panorama aufwarten können.

 

Die Königsspitze mit 3859 m, der Zebru mit 3740 m und der Ortler mit 3905 m sind begehrte Tourenziele.

Schaubachhütte

Ortlerpanorama

Panorama Dezember 2004

Panorama 2017

Panorama April 2017

Holzstatue am Pistenrand

Wer die Holzstaue, die man vom Schöntauflift aus sehen kann, aus der Nähe bewundern möchte, sollte die Panoramaabfahrt Gran Zebru 1 nehmen.

 

Sie endet an der rustikalen Madritschütte, welche sich für eine Einkehr anbietet. Der Igloo aus Glas lädt zu leckeren Drinks ein und in der Hütte wird deftige Südtiroler Küche geboten.

Madritschhuette

Igloobar

Hirtenmaccaroni

Wer noch genug Kraft hat, um bis zur Talstation des Madritsch-Liftes abzufahren, kann auch den etwas anstrengenden Abstieg zur Schaubachhütte wagen. Es lohnt sich. In der gemütlichen Hütte wird gut geheizt und die verschmuste Katze wartet auf Besucher.

Schaubachhuette

Katze

Gut gestärkt sollte die Talabfahrt auf dem Programm stehen. Wenn sie komplett geöffnet ist, beträgt die längste Abfahrtsstrecke von ganz oben 11 km.

Abfahrt zur Mittelstation

Im April 2017 konnten wir auf einer herrlichen Piste immerhin noch bis zur Mittelstation der Seilbahn fahren.

Mittelstation

Ausblick Wohnmobil

Skigebiet Kanzel

Nach einer kurzen Pause im Wohnmobil mit genialem Aussicht haben wir noch das Gebiet "Kanzel" erkundet.

 

Die relativ neue Rosim-Umlaufgondelbahn fährt direkt vom Parkplatz an der Gletscher-Seilbahn bis auf 2450m hinauf.

 

Von hier oben hatten wir einen guten Blick auf das gegenüber liegende Skigebiet Langenstein.

Die Pisten an der Kanzel waren leider sehr vereist, so dass wir nur einmal abgefahren sind und uns anschließend wieder zum Gletscher aufgemacht haben.

 

Das ist der Preis des Frühjahrsskifahrens, den wir gerne "zahlen". Die Bedingungen sind dann häufig nur noch in hohen Lagen ideal.

Skigebiet Langenstein von Kanzel

Tipp: Nach dem Skifahren lohnt ein Ausflug in den Ort. Bis 18 Uhr fahren die Skibusse. Wir sind in der Nähe des Mountain Museums von Reinhold Messner ausgestiegen und durch den Ortskern von Sulden gebummelt.

Messner Mountain Museum

Museum

Hotel Post

Sulden

Die Kirche ist von außen und innen sehenswert.

Kirche

Kirche innen

Hof

Sulden hat einiges an alter Bausubstanz zu bieten, die es zwischen den perfekt renovierten Hotels zu entdecken gilt.

Museum

Lärchenblüte

Murmeltier

Wer mit offenen Augen wandert, kann die unberührte Natur zu allen Jahrszeiten geniessen.

Aufenthalt im Skigebiet:

27.12.2004

20.-21.4.2017

 

Touren:

 

Hintergradhütte

Ortler Hochtour

Hintere Schöntaufspitze

Ninottabiwak

Wanderung

Hintergrathütte

Hochtour

Ortler

Skitour Hintere Schöntaufspitze

Hochtour

Ninottabiwak

home

© biauwe.de