Deutschland - Sommercamp 2022

Gute fünf Monate waren wir diesen Winter in Skandinavien unterwegs und haben unsere Enkelkinder nur hin und wieder per Videotelefonie gesehen. Nun fahren wir von Frankfurt/Oder, wo die Winterreise geendet ist, zu unserem Saisoncampingplatz am Flakensee, um die Jungs und ihre Eltern wieder in die Arme zu schließen.

Beim Tanken in Polen dürfen wir uns noch einmal wie "zu Hause" in Schweden fühlen. Die dort häufig vorkommende Circle K Tankstelle wurde in Slubice ganz neu gebaut und ist sehr günstig.

 

In Woltersdorf kaufen wir gleich noch für die nächsten Tage ein und kommen gegen Mittag auf dem Campingplatz an.

 

Es gibt ein großes Hallo bei den Saisoncampern vom letzen Jahr. Der Platz ist nicht besonders groß, doch wir werden uns dort für den Sommer einrichten.

Tankstelle

Campingplatz

Am Nachmittag kommen die Zwillinge mit ihren Eltern aus dem Osterurlaub zurück und besuchen uns direkt auf dem Campingplatz, bevor sie nach Hause fahren. Alle freuen sich sehr, dass wir uns nach so langer Zeit wiedersehen.

Sonnenuntergang

Auf dem Spielplatz treffen die Jungs ihre Freunde vom letzten Jahr. Der Chef hat einen Anhänger voll Sand gebracht, um den Buddelkasten aufzufüllen. Darin lässt es sich gleich nochmal so gut baggern.

Spielplatz

Spielplatz im Wohngebiet

Schon in den ersten Tagen wird unser voller Einsatz gefordert. Einer der Jungs muss mit Papa ins Krankenhaus und die Mama ist auf Dienstreise.

 

Wir kümmern uns um den zweiten und versorgen die beiden im Krankenhaus mit dem Nötigsten.

 

Erschwerend kommt hinzu, dass wir uns einen Infekt eingefangen haben und selbst etwas geschwächst sind, doch wir reißen uns zusammen und meistern die Situation gemeinsam.

Am See

Auf dem Campingplatz spielt sich sehr schnell die alte Routine ein. Wir staunen, an wie viele Details sich die Jungs erinnern können.

 

Sie sind glücklich, endlich wieder mit den Laufrädern fahren zu können. Das macht ihnen sehr viel Spaß, ist zu Hause jedoch wegen dem nahen Straßenverkehr zu gefährlich.

 

Mit den Räder geht es oft nach Woltersdorf zur Schleuse, einem unserer Hauptausflugsziele in der näheren Umgebung.

Laufräder

An der Schleuse

Hausboote

Hier gibt es stets etwas zu sehen, außerdem kommen wir immer an einem tollen Speilplatz vorbei und können die Fische im flachen Wasser beobachten.

 

Auf halbem Weg zwischen Campingplatz und Schleuse liegt ein kleiner Steinhaufen, den die Jungs gern zum Bouldern nutzen.

 

Sie sind sehr sportlich. Wir möchten gern mal mit ihnen in die Berge fahren.

Klettermaxen

Rund um die Schleuse stehen verschiedene Lokale zur Auswahl. Der Favorit ist die "Liebesquelle". Uns macht es großen Spaß mit den Zwillingen essen zu gehen. Sie warten geduldig bis das Essen kommt und hauen ordentlich rein. Von den Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Möhrengemüse bleibt nichts auf dem Teller.

Samstagsausflug

Bevorzugt mahen wir unsere Ausflüge an den Wochenenden, dann sind viele Kajaks, Motor-, Ruder- und Segelboote auf dem Wasser unterwegs. Mit etwas Glück sieht man sogar Drachenboote.

Boote

Drachenboote

Zurück zum Campingplatz

Auf dem Campingplatz wird es auch nie langweilig. Am spannendsten ist es, wenn der Minibagger arbeitet.

Bagger

Opa helfen

Ansonsten helfen die Jungs dem Opa tatkräftig beim Wasserholen und der Oma beim Abtrocknen. .

Springen

Auf dem Spielplatz werden die beiden immer wagemutiger und springen sogar von den großen Reifen runter. Der eine oder andere Schreckmoment gehört dazu, z.B. wenn beim Angeln einer abrutscht und ins Wasser plumpst. Dann muss er auf der Decke warten, bis Opa die Schuhe wieder trocken geföhnt hat.

Angeln

Lesen

Schnell vergehen die ersten drei Wochen, dann müssen wir doch mal nach Hause, um die Ski und Schneeschuhe gegen Paddelboote und Fahrräder auszutauschen. Jungs, das wird ein toller Sommer!

home