Walchensee-Herzogstand

Wohnmobilstellplatz Tennsee

Herzogstandbahn

 

Reiseplanung:

Alpenwelt Card

Campingplatz

Touristeninformation Walchensee

Wetter

Mit dem roten Oberlandbus konnten wir dank der "Alpenwelt Card" kostenlos zum Kesselbergpass zwischen Walchensee und Kochelsee fahren.

 

Was wir nicht bedacht hatten war, dass der Bus nur auf dem Rückweg vom Kochelsee auf dem Pass anhält.

 

So mussten wir weiter unten an der Haltestelle "Helmerhütte"aussteigen und ein Stück bis zum Ausgangspunkt der geplanten Tour wieder hoch laufen.

Erfrischung

Der Wanderweg zum Herzogstand führt über eine geschotterte Fahrstraße. Unterwegs gibt es etwa auf halber Höhe eine Stelle, um sich zu erfrischen und Trinkwasser zu zapfen.

Rastplatz

Schnecke

Aufstieg zum Herzogstand

Tipp: Kurz bevor sich der Aufstiegsweg mit dem Wanderweg der Seilbahntouristen vereint, steht eine kleine Almhütte. Hier lässt es sich wunderbar für die Brotzeit rasten.

 

Durch den Feiertag "Mariä Himmelfahrt" war besonders viel am Berg los.

 

Etwa 80% Turnschuhwanderer haben den Aufstieg zum Herzogstandgipfel (1731 m) mehr oder weniger gut gemeistert und öfter mal den Verkehr aufgehalten.

Immerhin hatten wir beim Warten an kritischen Stellen einen tollen Ausblick auf den türkisfarbenen Walchensee und genug Zeit, um Fotos zu machen.

Blick zum Walchensee

Herzogstandgipfel

Aussichtspunkt Herzogstand

Dass König Ludwig ein gutes Händchen bei der Wahl seiner Aussichtspunkte hatte, konnten wir schon mehrmals feststellen. Hier oben am Herzogstand sind wir begeistert von dem Panorama der Oberbayrischen Seen. Wenn die Sicht klar ist, muss es das absolute Vergnügen sein.

Blick zum Kochelsee

Beim Abstieg zum Berggasthaus Herzogstand hätten wir noch die Möglichkeit gehabt, den Martinskopf (1675 m) zu besteigen, doch es herrschte einfach zu viel Betrieb. Das machen wir ein anderes Mal.

Blick zur Herzogstandhütte

Herzogstandhütte

Im Bergasthaus waren alle Tische besetzt, nur gut, dass wir unsere lecker belegten Brötchen bereits an der Almhütte verspeist haben. Nach etwa 20 Minuten Wartezeit konnten wir mit der Herzogstandbahn hinunter schweben. Die Aussicht auf den Walchensee während der steilen Fahrt ist unglaublich schön. Mit dem Bus ging es zurück zum Campingplatz.

Blick zum Walchensee

Herzogstandbahn

Route

Tourdaten

Strecke: 12 km (inkl. Bahnfahrt)

Höhendifferenz: Aufstieg 1031 m, Abstieg 171 m

Gehzeit: Aufstieg 2:15 Std., Abstieg 0:35 Std.

Talfahrt mit der Bahn

 

Tourenbuch:

16.08.2019

 

Walchensee Wandertipps

home