Karlskrona

Am Hafen

Logo Karlskrona

 

Reiseplanung:

Marinemuseum

Seefestung Kungsholm

Touristeninformation

Webcam

Wetter

Wohnmobilstellplatz

Freunde haben uns den Besuch in Karlskrona empfohlen und da es mehr oder weniger auf dem Weg in den Norden zu den Skigebieten lag, haben wir hier angehalten. Im Gästehafen gibt es einige für Wohnmobile markierte Flächen mit Stromanschluss. Das Servicehaus des Hafens mit Duschen, Sauna und Waschmaschinen/Trockner können die Wohnmobilisten auch nutzen.

Am Wasser

Vom Hafen ist das Stadtzentrum mit seinen alten Marineanlagen, die nahezu vollständig im Original erhalten sind und 1998 zum Welterbe der UNESCO erklärt wurden, fussläufig erreichbar. Wir sind dem Vorschlag auf dem Stadtplan für einen Rundgang gefolgt. Vorbei an der Insel Stumholmen mit dem Marinemuseum führt der Weg zur sogenannten "Militärstadt", die nicht zugänglich ist. Dazu gehört der gesamte Hafenbereich mit der Insel Lindholmen. Lediglich ein kleiner Rundweg um die Admiralitätskirche, der größten Holzkirche Schwedens, ist aus der Umzäunung ausgespart.

Admiralitätskirche

Kirche

Ein Stück weiter liegt der Admiralitätspark mit dem weithin sichtbaren Glockenturm.

 

Immer an der Werftmauer entlang sind wir in das urige Wohnviertel Björkholmen gelangt. Es wurde früher von Werftarbeitern bewohnt, die das eine oder andere Stück Holz für ihre Häuser aus der Werft "abgezweigt" haben sollen. Da zum Schiffbau überwiegend Eichenholz verwendet wurde, sind viele der über 300 Jahre alten Häuser heute noch gut erhalten.

Festungsanlage

Wieder unten am Wasser führt eine Brücke auf die idyllische Schäreninsel Stakholmen. Von hier aus hatten wir eine gute Aussicht hinüber zur Festung Ljungskär.

Zur Schäreninsel

Rings um die Insel sind Bänke aufgestellt, von denen man den Blick über die bunten Häuer der Stadt schweifen lassen kann. Es ist ein Ort der Ruhe, vor allem jetzt im Herbst, wo wir ganz allein auf der Insel verweilten.

Blick auf die Stadt

Zurück an Land liegt linkerhand der Fisktorget. Ich habe versucht, der fleißigen Fischerin ein wenig zu helfen.

 

Im Sommer legen hier die Boote in die Schären und zur Seefestung Kungsholm ab.

 

Geführte Touren nach Kungsholm werden nur von Mai bis September angeboten, so dass wir uns die interessante Festungsanlage leider nicht ansehen konnten.

Fisketorget

Schärenschiffe

Wachtmeisterdenkmal

Zum Abschluss unseres Stadtrundganges haben wir den Hauptplatz überquert, in dessen Mitte das Denkmal des schwedischen Admirals Hans Wachtmeister steht.

 

Nach dem Besuch der im Inneren außergewöhnlichen Frederikskirche kehren wir zu unserem Wohnmobil im Hafen zurück.

Domkirche

Domkirche innen

Home