zurück Home weiter

Kajaktour im Großen Spreewald

Bei der heutigen Wettervorhersage war auf dem Wasser ebensoviel Betrieb zu erwarten, wie gestern an Himmelfahrt auf den Radwegen. Deshalb sind wir gleich morgens zu einer kleinen Rundtour gestartet.

 

Eingesetzt haben wir unser Faltboot im Hafen des Spreewaldhotels. Die Häuser in Leipe waren bis in die 60er Jahre nur vom Wasser aus erreichbar und sind zum Ufer hin ausgerichtet. Dadurch hat man vom Boot aus einen viel besseren Blick in die Gärten als beim Wandern oder Radfahren.

Garten am Wasser mit Kahnanleger

Spiegelung

Wir wollten die kleine Leiper Tour paddeln, die mit einem gelben Kreis ausgeschildert sein soll. Die Markierung war allerdings nicht durchgängig zu finden.

 

Diese Route sind wir letztendlich gefahren:

Leiper Dorffließ, Untere Boblitzer Kahnfahrt, Südumfluter, Lehder Fließ, Bürgerfließ, Burg-Lübbener-Kanal, Rohrkanal, Tschapek, Spree, Leiper Dorffließ (ca. 15 km)

Tipp: Die Durchfahrt durch das Spreewalddorf Lehde ist von 12:00 bis 16:00 für Paddelboote verboten. Außerhalb dieser Zeiten muss die Fahrtrichtung der Kähne eingehalten werden.

 

Wir waren noch vor der Sperrzeit da, doch die Ausflugskähne aus dem großen Spreewaldhafen in Lübbenau haben bereits den Lehder Graben blockiert, so dass wir gar nicht erst versucht haben, nach Lehde hinein zu poddeln. Das müssen wir ein andermal unter der Woche machen.

Stau an Bootsrolle und Schleuse

An den Schleusen kommt es an Tagen wie heute hin und wieder zum Rückstau. Spreewaldkähne haben immer Vorrang, so dass man mit dem Kajak schon mal warten oder mit der Bootsrolle vorlieb nehmen muss. Dieses Jahr (Ende Mai 2014) war der Wasserstand glücklicherweise sehr hoch, dadurch hat das Füllen bzw. Leeren der Kammer nicht so lange gedauert. Oft werden die Schleusen von Freiwilligen bedient, man muss dann nicht selbst aussteigen. Das ist schön bequem und sollte ein kleines Trinkgeld wert sein.

Zimmer im Weinfass

Fischkasten

Nach ca. 3,5 Stunden waren wir wieder in Leipe. Im Spreewaldhotel gab es als gelungenen Abschluss der Tour Pfannkuchen mit Lachs auf warmem Gurkengemüse sowie Soljanka und Würzfleisch. Alles sehr lecker!

Hotel in Leipe

Lachspfannkuchen mit warmen Senfgurken

weiter