Håverud

Parkplatz Besucherzentrum

Dalslands-Kanal

 

Reiseplanung

Campingplatz

Dalslands-Kanal

Håverud

Wetter

Speigelbild

Museum

Auf der Reise in die Skigebiete von Schweden haben wir einen Abstecher nach Håverud gemacht, um uns den einzigartigen Aquädukt am Dalslands-Kanal anzusehen.

 

Das Besucherzentrum hatte schon seit September geschlossen und wir waren die einzigen Touristen weit und breit. Ein Verbotsschild hat das Übernachten im Wohnmobil auf dem Parkplatz untersagt, doch da der Campingplatz nicht mehr in Betrieb war, sind wir einfach für eine Nacht geblieben.

Uns hat das Wirrwarr aus Brücken für Autos, Eisenbahnen und Schiffe sehr beeindruckt.

 

Der Dalslands-Kanal verbindet in Håverud zwei Seen miteinander und besteht aus vier Schleusenkammern, die eine Höhe von knapp zehn Metern überwinden. Ohne Wartezeit dauert eine Schleusung durch alle Kammern etwa eine Stunde.

 

Besonders imposant ist die Trogbrücke, die den natürlichen Wasserlauf überspannt.

Kanal

Aquädukt

Sie wurde 1868 errichtet. Von den 33.000 Nieten soll noch nicht eine einzige ersetzt worden sein. Das war noch Qualität! Die Eisenbahnbrücke stammt aus dem Jahre 1924 und ist nach oben klappbar, damit auch Segelschiffe mit ihren Masten den Kanal passieren können.

Baudatum

Eisenbahnbrücke

Von der untersten Schleusenkammer sind wir über die Brücke vom Kraftwerksablauf zum Campingplatz spaziert. Der Patz ist mehr ein Wohnmobilstellplatz und weniger für Zelte geeignet.

Weg zum Campingplatz

Das Gelände gehört zum Hafen und ist mit allem ausgestattet, was das Camperherz begehrt. Die idyllische Lage kann man oben rechts auf der Luftaufnahme gut erkennen, doch leider ist er im Winter geschlossen.

unterer Schleusenteil mit Campingplatz

Auf der anderen Seite der Brücke kann man über den Promenadenweg noch ein Stück am Wasser entlang laufen und sich an den schönen Holzhäusern erfreuen

 

Der schicke weiße Pavillon ist jedoch Privatbesitz und somit nicht zugänglich.

WEgweiser

Promenade

Aufenthalt in Håverud

25.-26.11.2018

 

Home

© biauwe.de