zurück home weiter

Gullfoss - Der goldene Wasserfall

Am frühen Nachmittag hat der Hochlandbus seine Fahrt fortgesetzt. Wir wollten die 6 km bis zum Gullfoss nicht laufen und sind mitgefahren. Bei unserer Ankunft am Wasserfall hat es fürchterlich geregnet. Eigentlich wollten wir sofort den nächsten Bus zurück nehmen, haben uns dann aber doch entschieden, bis zum Abend zu bleiben.

Reitgruppe auf Islandpferden

Andere Touristen kamen auf Islandpferden durch den Regen geritten. Zum Glück hält das miese Wetter in Island meistens nicht lange an. Als unsere Regenponchos durchnäßt waren, sind wir erst mal in die Besucherinformation mit Café gegangen und haben uns dort die Zeit vertrieben.

Gullfoss 1 Gullfoss 2

Schon kurze Zeit später kam die Sonne heraus und der Gullfoss, der Goldene Wasserfall, hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Er ist 32 m hoch und stürzt in zwei Stufen hinunter in die bis zu 70 m tiefe Schlucht. In der Gischtwolke ist bei Sonnenschein ein Regenbogen zu sehen.

Gullfoss 3 Gullfoss 4

Verglichen mit 1999 sind inzwischen viel mehr Touristen in Island und speziell an den Sehenswürdigkeiten rund um Reykjavik unterwegs. Zum Geysir und Gullfoss kommen auch Busse mit Kreuzfahrtouristen, dann kann es kurzzeitig schon mal voll werden, aber der Schönheit der Natur tut dies keinen Abbruch!

weiter