zurück home

Harwich - Hoek van Holland

Donnerstag, 8.6.2017

Die zweite Etappe nach Harwich haben wir in der vom Navigationssystem angegebenen Zeit hinter uns gebracht.

 

Man darf zwar nur 70 Meilen pro Stunde (113 km/h) auf Autobahnen uns Schnellstraßen fahren, doch dafür hatten wir keine Staus und spritsparend ist die Fahrweise auch noch. Nur manchmal stellt sich das Überholen der überbreiten Mobilheime als schwierig dar.

Auf Englands Straßen

Im Caravan Park in Harwich waren aus versicherungstechnischen Gründen keine Zelte erlaubt und der Campingplatz am Restaurant "The Castle" war ausgebucht. Im ca. 16 km entfernten Thorpe-le Soken sind wir auf der Grange Farm untergekommen und konnten in einem nicht weit entfernten Einkauszentrum unsere letzen Britischen Pfund für Mitbringsel ausgeben.

Campingplatz

Unser Strellplatz

Freitag, 9.6.2017

Um 7:45 Uhr begann der Check-in für die Fähre von Harwich nach Hoek van Holland und um 9 Uhr ging es raus auf die ruhige Nordsee. Die Überfahrt dauert 7,5 Stunden.

Am Fährhafen

Auf der Fähre

Auf der recht modernen Fähre Stena Britannca konnten wir uns gut die Zeit vertreiben. Die ersten Stunden haben wir im Ruhebereich gesessen und unsere Fotos vom Urlaub zu einer DIA-Show zusammengestellt. Dann gab es Mittag im Selbstbedienungsresturant. Anschließend haben wir uns im vorderen Bereich des Schiffes aufgehalten und aus dem Fenster geschaut.

Hoek van Holland

Campingplatz

Für die Übernachtung hatten wir den Campingplatz Hoewe Bouwlust in Maasland vorgebucht. Auf den ersten Blick machte der Bauernhof einen guten Eindruck. Doch nachts war es von einer benachbarten Disco sehr laut und morgens gegen 9 Uhr ging hinter einer Hecke, die unseren Platz begrenzt hat, die Güllepumpe an. Mal abgesehen vom Lärm hat es auch noch unangenehm gestunken.

 

Unsere Idee, bis zum Sonntag hier zu bleiben, haben wir sofort verworfen und sind direkt nach Hause gefahren.

Nach dem Auspacken mussten natürlich die vielen Mitbringesel auf unserem Küchentisch arrangiert werden.

 

Von all den Leckereien und den Urlaubserinnerungen aus Schottland werden wir noch eine ganze Weile zehren.

Mitbringsel

home