Norwegen

Lofoten

Flug von Bodo nach Svolvaer

Reiseplanung:

Flug

Unterkunft

Wetter

Webcam

Skigebiet Svolvaer

Touristeninformation

Nordlichtvorhersage

Als wir im Januar 2010 mit dem Hurtigrutenschiff auf den Lofoten waren, haben wir am Abend angelegt und Svolvaer nur im Dunkeln gesehen. Damals hatten wir uns geschworen, noch einmal im Winter hierher zu kommen. Wo sonst kann man um diese Jahreszeit Kajak und Ski fahren, Nordlichter beobachten und den Fischern beim Dorschfang zuschauen? Die vielfältigen Möglichkeiten lohnen die weite Anreise!

Sonnenaufgang

Samstag, 16.02.2013

Heute war unser Glückstag! Das Sicherheitspersonal am Flughafen in Düsseldorf hat nicht mehr gestreikt und die 50 € Gebühr für das Skigepäck mussten wir bei der Lufthansa auch nicht bezahlen. Die nette Frau am Ticketschalter hat ihre Kollegin vom Check-In davon überzeugt, dass das Skigepäck innereuropäisch kostenlos transportiert wird. Wir haben uns gefreut.

 

Etwas nervenaufreibend war das Umsteigen in Oslo. Wir mussten unser Gepäck vom Band holen, durch den Zoll bringen und bei SAS neu aufgeben.

Wideroe Dash 8 - 300

Überflug auf die Lofoten

An den Schaltern hatten sich lange Schlagen gebildet.

Tipp: Wenn man zu zweit ist, sollte sich einer mit der Skitasche am Sperrgepäckschalter und der andere mit den Koffern am normalen Schalter anstellen, sonst kann es passieren, dass man den Anschlussflug verpasst.

 

Der Abflug nach Bodo hat sich dann etwas verzögert, doch die kleine Maschine von dort nach Svolvaer ist ebenfalls ein wenig später gestartet. Somit hatten noch etwas Zeit für einen kleinen Snack.

Die Übernahme des vorgebuchten Mietwagens (Toyota Auris) war unkompliziert und ging sehr schnell. Um 3:00 Uhr morgens sind wir zu Hause gestartet und gegen 14:30 Uhr hatten wir unsere Unterkunft bezogen. Wenn man bedenkt, dass Svolvaer mit dem Wohnmobil ca. 2700 km von Werne entfernt ist, dann war es mit dem Flugzeug eine recht kurze und komfortable Anreise, zumal diese nicht viel mehr gekostet hat, als wir für den Diesel hätten bezahlen müssen.

Rorbuer No.7 Schön gemütlich

Unsere Unterkunft für die nächsten 9 Nächte liegt auf der Insel Svinoya und ist eine ehemalige Fischerhütte, Rorbuer gennant. Die gemütliche Hütte mit der Nummer 7 wurde für uns auserkoren. Der Mitarbeiter an der Rezeption konnte eigentlich nicht wissen, dass die 7 für uns eine Glückszahl ist. Schließlich haben wir geheiratet nachdem wir uns 7 Jahre, 7 Monate und 7 Tage kannten und waren gestern 24 Jahre zusammen.

home weiter

© biauwe.de