zurück home weiter

Wohnmobilstellplatz in Degioz

Montag, 17.5.2010

Nach der anstrengenden Skitour wollten wir heute nur ein wenig im Tal wandern. Das Wetter war traumhaft.

 

Wir sind bis zum Wohnmobilstellplatz in Degioz auf 1540 m herunter gefahren und von hier aus auf der Straße Richtung Tignet gewandert.

 

Die Straße schlängelt sich gemächlich auf 1664 m hoch. Unterwegs gibt es alte Backöfen, hübsche Holzhäuser und Kirchen zu sehen.

Alter backofen Häuser in Nex

Den in der Karte eingezeichneten Abstiegsweg haben wir nicht gefunden und sind deshalb einfach querfeldein über die Wiesen hinunter zur Talstraße gegangen. Unterhalb von Bien haben wir den Fluss überquert und sind bis zum Ende des Zeltplatzes gewandert. Ab hier ging es im Flußbett in leichter Kletterei weiter bis Maisonnasse. Durch den Ort führt ein Trampelpfad hinauf nach Eaux Rousses. Tipp: Nicht sofort den Wanderweg 2 zur Alpe Djouan nehmen, sondern in das am Ende der Straße gelegenen Hostel einkehren. Es lohnt sich!

Hostel in Eaux Rousses Blühende Lärche

Nach dem leckeren 4-Gänge-Menü (20€ p.P.) hat unser Körper eigentlich ein Verdauungsschläfchen gebraucht, aber wir sind dann doch noch zur Alpe auf 2232 m aufgestiegen. Ab ca. 2000 m hatten wir Schnee, aber auch ohne Gamaschen war der Weg schon recht gut begehbar.

Blick auf die Gletscher im Osten
Schnee auf der Alpe

Oberhalb der Alpen Carré und Ruja hatten wir einen schönen Blick auf die gegenüber liegenden Gletscher.

 

Auf dem Plateau der Alpe Djouan lag der Schnee noch etwas höher. Einige Schneeschuhgeher waren unterwegs und hatten den Weg etwas festgetreten. Hin und wieder sind wir trotzdem bis zum Knie eingebrochen.

 

Der Abstieg verlief über eine breite Rinne, die teilweise noch mit Lawinenschnee gefüllt war, und später auf vielen Serpentinen hinunter ins Tal.

Tourdaten

Höhenunterschied: 692 m

Entfernung: 15 km

Gehzeit: 4:50 h

 

Unsere Meinung

Leichte Wanderung mit toller Einkehrmöglichkeit und vielen Gelegenheiten, Tiere zu beobachten

Frühling in den Bergen

weiter