Grand Massif

Reiseplanung:

Skigebiet

Langlauf

Webcam

Wetter

Das Skigebiet Grand Massif in den Hochsavoyen liegt südlich vom Genfer See und ist über die Autobahn durch die Schweiz sehr gut zu ereichen.

 

Ausgangsorte für Touren ins Skigebiet sind z.B. Morillon oder Samoëns. Wir haben uns für Morillon entschieden, weil es etwa in der Mitte liegt.

Panorama

Oben angekommen hatten wir einen wunderbaren Blick nach Norden. In der Ferne waren schneebedeckte Berge auszumachen, allerdings konnten wir nicht zuordnen, um welchen Gebirgszug es sich handelt.

Traumhafte Pisten

Blick Richtung Grand Vans - Übergang anch Flaine

Über bestens präparierte Pisten sind wir nach Flaine gefahren. Wer den Skipass "Grand Massif" kauft, darf zusätzlich die Hänge hinter Flaine befahren. Für uns war das nicht nötig, wir hatten nur "Massif" gelöst und haben es nicht geschafft, alle Pisten zwischen Samoëns und Flaine abzufahren, so weitläufig ist allein dieses Skigebiet.

Gewusel zum Feierabend

Samoens 1600

Zwischen Weihnachten und Silvester wird es schon mal voll auf den Pisten und an den Liften, besonders zum Feierabend, wenn alle wieder in ihre Täler zurück wollen. Doch es entsteht nie Gedränge, die Franzosen stehen gelassen am Lift an und fahren rücksichtsvoll, wenn es eng wird.

Sonnenuntergang

saftige Preise

gemütliche Skihütte

Für die Einkehr stehen gemütliche Hütten bereit. Allerdings mussten wir feststellen, dass das Essen in den französischen Skigebieten qualitativ nicht mehr so hochwertig ist, wie wir es noch aus 2005 in Erinnerung hatten. Es wird mehr und mehr Fast Food angeboten. Wir sind dazu übergegangen, uns leckere Sachen im Supermarkt zu kaufen und Mittags im Wohnmobil zu essen.

Auch für Langläufer hat das Haut-Giffre Tal einiges zu bieten. Die Loipen sind kostenpflichtig.

 

Entlang des Flusses Le Giffre führen bestens präparierte Runden, in klassischer Technik und für Skater, über Wiesen und durch Wälder.

 

Interessant ist wahrscheinlich auch das etwas höher gelegene Gebiet am Col de Joux Plane. Dorthin fährt jedoch kein Skibus, so dass wir es nicht erkundet haben.

Loipe bei Morillon

Tipp: Einen Abstecher mit dem kostenlosen Skibus nach Samoëns sollte man nicht versäumen. Der kleine Ortskern ist einfach urig und es lohnt sich, die Geschäfte zu durchstöbern.

 

Bäcker, Fleischer und Käseläden sind äußerst verführerisch. Außerdem kann man schicke Skibekleidung zu moderaten Preisen erstehen.

 

Zum Einkauf des Silvestermenüs bilden sich bei guten Fleischern und Konditoren auch mal lange Schlangen.

Aufenthalt im Tal:

28.12.2013 - 02.01.2014

28.12.2017 - 01.01.2018

Fotogeschäft

home