Mittenwald

Bahnhof

Reiseplanung:

Touristinfo

Webcam

Wetter

Maskottchen

Die Geigenbauerstadt Mittenwald ist immer wieder einen Ausflug wert. Wir sind schon mit dem Fahrrad von Garmisch-Partenkirchen hierher gefahren, haben uns jedoch geschworen, dies nie wieder zu tun, weil es die ganze Strecke nur bergauf geht.

 

Tipp: Viel einfacher ist es mit der Werdenfels- Bahn, die stündlich hin und zurück fährt und auch die Fahrradmitnahme ermöglicht. Die Rückfahrt bergab ist das reinste Vergnügen.

Kapelle am Radweg nach Mittenwald

Geisterklamm

Um nicht sofort in die Innenstadt zu laufen, haben wir uns diesmal vom Bahnhof links gehalten. Dort liegt der Wohnmobilstellplatz von Mittenwald.

 

Ein Stück weiter sind wir an der Mittenwalder Brauerei mit Brauereishop vorbei gekommen.

 

Hinweisschilder zur Geisterklamm haben uns neugierig gemacht. Doch am Eingang mussten wir mangels Wanderschuhen umkehren. Die Klamm ist ein Wanderziel für die nächste Reise in der Region.

Obwohl wir schon mehrmals in Mittenwald waren, haben wir erst diesmal den hübschen Kurpark entdeckt.

 

Er wurde von Max Krause, dem Sohn des Gründers der Papierindustrie, angelegt und nach seinem Tod von der Gemeinde Mittenwald erworben, um daraus ein Naherholungsgebiet zu machen.

 

Der Park ist eine Oase der Ruhe mit einigen kleinen Teichen und schönen Blumenrabatten.

Kurpark

Fußgängerzone

Schweishaxe

Bemaltes Haus

Zur Mittagszeit kehren wir gern in das Restaurant des Post-Hotels ein.

 

Uwe mag besonders die Schweinshaxe und ich bin bisher immer mit dem Tagesgericht sehr zufrieden gewesen.

 

Ein Bummel durch die Fußgängerzone mit den vielen kleinen Läden ist Pflicht und ein Eis passt nach dem Essen meist auch noch.

 

Kirche

Tipp: Die reich verzierte Kirche St. Peter und Paul ist jedes Mal einen Besuch wert.

Skulptur

Bemaltes Haus

Bemaltes Haus

Floß

Zum Schluss noch ein Abstecher in die Ecke, wo sich das Geigenbaumuseum befindet. Hier sind auch sehr schön bemalte Häuser zu besichtigen.

 

Auf dem Fritz-Prölß-PLatz erinnert seit 2012 ein Floß an die frühere Flößerei auf der Isar.

 

Tipp: vom ca. 75 km entferneten Wolfratshausen werden touristische Floßfahrten auf der Loisach angeboten.

home

© biauwe.de