Lauwersmeer

Boje

Nationalapark Lauwersmeer

Reiseplanung

Campingplatz

Nationalpark

Rundfahrten

Touristinformation

Wetter

Logo Zoutkamp

Campingplatz De Rousant

Freitag, 13.5.2016

Der Anlass für unseren Ausflug in die Niederlande war ein Treffen mit Jürgen, einem guten Bekannten, den wir lange nicht gesehen hatten. Wir haben uns Pfingsten in Zoutkamp am Lauwersmeer verabredet.

 

Am Yachthafen, wo Jürgens Segelboot liegt, gibt es einen Wohnmobilstellplatz. Uns hat jedoch der Campingplatz De Rousant am Ortseingang besser gefallen. Er liegt sehr ruhig auf einer langgezogenen Halbinsel und nicht weit von dem kleinen Ort entfernt.

Klohaus

Rezepion aampingplatzuf dem C

Battery

Samstag, 14.5.2016

Auffällig steht die sogenannte Batterij neben der Hubbrücke von Zoutkamp, die die Durchfahrt zum Lauwersmeer ermöglicht. Die hübsche Villa war früher das Schleusenwärterhäuschen. Die Kanonen standen auf dem Deich, um Eindringlinge an diesem strategischen Punkt abzuwehren.

 

Zu Pfingsten liegt im Hafen von Zoutkamp die gesamte Krabbenfischerflotte und es wird ein großes Pfingstfest veranstaltet.

Hafen von Zoutkamp

Wir sind zusammen mit Jürgen und seinem Enkel durch den Hafen und die Innenstadt spaziert. Ein Trödelmarkt, die Kirmes und einige weitere Attraktionen locken relativ viele Gäste an. Am Abend gab es ein, für diesen kleinen Ort, sehr beeindruckendes Feuerwerk.

Hafen mit Bank

Kalkbrandhaus

Logo Vlinderbalg

Sonntag, 15.5.2016

Der Wind war so stark, dass wir leider nicht mit Jürgens Boot segeln konnten. Alternativ haben wir eine Rundfahrt mit der MS Vlinderbalg gemacht.

MS Vlinderbalg

Kombüse

Strammer Wind

Das kleine Ausflugsschiff hat uns gute zwei Stunden über das Lauwersmeer geschippert. Die Attraktionen wurden vom Kapitän auf Niederländisch erklärt. Für uns gab es die Geschichte auf Deutsch zum Mitlesen.

 

Die Lauwerzee war eine Bucht der Nordsee. Sie ist bei einer Sturmflut im Jahre 1280 entstanden und wurde 1969 mit einen Damm und Schleusen vom Meer getrennt. Durch den Deich konnte das Wasser der mündenden Flüsse nicht mehr direkt abfließen. Der Salzgehalt im Lauwersmeer ist gefallen und die Natur hat sich seitdem stark verändert.

WEhre vom Lauwersmeer

2003 wurde das Gebiet zum Schutz der Fauna und Flora zum Nationalpark ernannt. Auf der Rundfahrt haben wir viele frei laufende Hochlandrinder und Wildpferde am Ufer beobachtet. Es ist schön anzusehen, wie die Tiere hier ungestört grasen können. Wassersportler, Radfahrer und Wanderer finden auf und am Lauwersmeer ein wundeschönes und gut erschlossenes Revier für ihre Aktivitäten.

Yachthafen

Montag, 16.5.2016

Den Vormittag, bevor das eigentliche Highlight des Pfingstfestes anstand, haben wir auf Jürgens Boot im Yachtfahen verbracht .

 

Gegen 13 Uhr wurden die Fischkutter fertig gemacht, um die Krabbenkönigin auf dem Lauwersmeer in Empfang zu nehmen. Alle Gäste konnten kostenlos auf den Fischerbooten mitfahren. Es war ein riesiges Spektakel, als Groß und Klein, Jung und Alt die Kutter in Beschlag genommen haben.

Krabbenfischerboote

Schiffsparade

Krabbenköniging

Dann ging es in einem langen Konvoi hinaus auf's Meer, wo sich die Krabbenkönigin mit ihrem Hofstaat in Position gebracht hat.

 

Alle anderen Fischkutter sind vorbei geschippert und haben der Königing die Ehre erwiesen. Wir hatten den Eindruck, dass die Schaulustigen mit der Königin um die Wette winken und lächeln.

 

Anschließend fuhr die Bootsparade wieder zum Hafen zurück, wo noch den ganzen Nachmittag bis in den Abend hinein gefeiert wurde.

Hafeneinfahrt

Wir haben auf dem Campingplatz gemeinsam Kaffe getrunken und sind gegen 18 Uhr Richtung Heimat gestartet. Es war ein sehr schönes und unterhaltsames Wochenende. Vielleicht kommen wir im nächsten Jahr wieder her.

Blick auf Zoutkamp

Home

© biauwe.de